ARTFUNDERS meet MUTHEA

Theaterfreunde zu Gast in Görlitz 

Dank der freundlichen Einladung von Katrin Lorbeer, Geschäftsführerin von MUTHEA e.V., der Bundesvereinigung deutscher Musik- und Theaterfördergesellschaften, hatte Artfunders am 11. Mai 2019 die Gelegenheit, das Crowdfunding für Kunst und Kultureinrichtungen im Rahmen der diesjährigen Jahreshauptversammlung vorzustellen, und zugleich einen Einblick in das vielfältige Engagement der Fördervereine zu erhalten. 

Mitreißend berichtete der scheidende Intendant der Staatsoperette Dresden, Wolfgang Schaller, von der Unterstützung, die sein Haus in den vergangenen Jahrzehnten  durch den Förderverein erhalten hat – von Stuhlpatenschaften über öffentlichkeitswirksame Umzüge bis zur gezielten Sammlung 500 mal 500 – 500 Spender, die 500 Euro spendeten – die der Staatsoperette einen Betrag von einer Viertelmillion Euro einbrachte.

So große Sprünge müssen es allerdings nicht immer sein. Sehr spannend war auch die Trinationale Kooperation, die das Theater Zwickau mit je einem tschechischen und einem polnischen Theater verbindet. Originell und überraschend der gegenseitige Besuch und die Offenheit, sich gegebenenfalls auch von einem Theaterstück in einer fremden Sprache überraschen zu lassen.

Möglicherweise in kleineren Städten noch mehr spürbar als in Berlin war die Funktion des (Stadt-) Theaters als Ort der Begegnung, als „städtisches Wohnzimmer“, als Ort gelebter Kultur und gesellschaftlichen Diskurses. Insofern repräsentierten die Vertreterinnen und Vertreter der Fördervereine hier bürgerschaftliches Engagement in seiner klassischen Form. Hut ab, was dort für die Gemeinschaft geleistet wird! Es wäre schön, wenn wir mit Artfunders hierzu einen Beitrag leisten können.

Mehr Informationen zu MUTHEA finden Sie hier: www.muthea.de

(AvS)