Mäzenatentum und Corporate Citizenship - Bürgerschaftliches Engagement im Mittelstand

Mit der Frage nach dem bürgerschaftlichen Engagement im deutschen Mittelstand befasst sich die nächste Veranstaltung im Rahmen der Reihe KunstWerte, die am 18.10.2019 um 08:30 Uhr im Berlin Capital Club am Gendarmenmarkt stattfindet. 

In Berlin zeugen Institutionen wie das Bröhan-Museum, die Sammlung Berggruen, die James-Simon-Galerie daran, wie viel die Stadtgesellschaft dem Kunstsinn und der Großzügigkeit von Unternehmerpersönlichkeiten zu verdanken hat. Doch der Einsatz für das Gemeinwohl beginnt nicht erst mit dem mäzenatischen Engagement herausragender Persönlichkeiten. Bürgerschaftliches Engagement spielt sich sehr häufig im Verborgenen ab, oder ist auf den ersten Blick nicht als solches zu erkennen.

Im Rahmen der Frühstücksveranstaltung im Berlin Capital Club sollen Beispiele für bürgerschaftliches Engagement im Mittelstand diskutiert, aber auch Optionen und neue Ansätze insbesondere im Hinblick auf digitale Lösungen präsentiert werden.

Anlass für diese Veranstaltung im Rahmen der Reihe KunstWerte ist das Lichterfestival “Berlin leuchtet”, das vom 08. bis 20.10.2019 die Stadt illuminiert. Dahinter steht der Verein Berlin leuchtet e.V. sowie die City Stiftung Berlin, die weitere gemeinnützige Projekte in Berlin fördert. Mit Andreas Boehlke, Festivaldirektor, zugleich Inhaber des in dritter Generation geführten Familienunternehmens Boehlke Beleuchtungstechnik, diskutiert Dr. Astrid von Schoenebeck, Mit-Initiatorin von ARTFUNDERS.

Astrid Schoenebeck